Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Überlebensschule Tirol | Images Galerie | Survival Wiki | Survival Forum |

Zurück   Survival Forum > Survival Forum - Intern > Allgemeinses Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.02.2013, 19:34
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 461
Renommee-Modifikator: 3
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard Bisamratten Jagen??

Hallo Leute!!

Bei mir im Ort (Land Österreich) gibt es zwei Bäche wo ich öfters Bisamratten gesehen habe.

Jetzt meine Frage an euch. Sind Bisamratten Schädlinge wie Normale Ratten?
Darf man die Jagen wie Normale Ratten, oder macht man sich damit Strafbar?
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2013, 23:03
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 3
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard nasser Hase

Ich glaube, es kommt auf die Einstufung durch die Gemeinden an. In einigen Gemeinden oder Landkreisen kann man mit Billigung der Behörde Schädlinge töten und bekommt manchmal sogar Prämien dafür. Allerdings würde ich davon ausgehen, dass das Schießen auf große Ratten oder das Fangen mit Fallen in der freien Landschaft nur Personen mit entsprechender (nachgewiesener) Sachkenntnis gestattet ist, und nach vorheriger Anmeldung/Genehmigung. Ehe da die falschen Tiere zu Schaden kommen oder halt jeder wild rumballert.
Aber generell sind Bisamratten aus Käfigen entkommene Nutztiere aus Amerika, genau wie Nutrias. D.h. sie sind nicht Teil der ursprünglichen heimischen Fauna. Nutrias können Dämme stark beschädigen und Bisamratten können selten gewordenen Röhrichten stark zusetzen; beides wird von Landschaftsbehörden ungern gesehen. Manche Biologen argumentieren aber, daß diese Tiere verwaiste ökologische Nischen besetzen und deswegen eine Daseinsberechtigung bei uns haben. Bis das offiziell anerkannt ist, werden sie in der Regel eher bekämpft.

Beide ernähren sich überwiegend pflanzlich und tragen dadurch keine Trichinen mit sich herum. Geschmacklich sind sie dabei in Ordnung, dokumentieren viele Franzosen und Amis. Es gibt sehr gute Lebend- und auch tötende Schlagfallen; andere Fallen fangen die Tiere lebend unter Wasser (sterben dann dort aber). Wenn man geübt ist, kann man sie sicher auch mit selbstgebauten Fallen gut erwischen, z.B. auf ihren Wechseln mit einer Schlinge.
In Frankreich ist das Töten von Nutrias eine Art Volkssport. Viele essen sie hinterher auch, das ergibt einen richtigen kleinen Braten. Man nennt sie dort Ragondin:
http://www.youtube.com/watch?v=9hT4yITS2Es 1:00 schneller Tod durch Bogen
Eine Bisamratte ist deutlich kleiner, aber zusammen mit anderer Nahrung, z.B. pflanzlicher, käme man mit ihnen als Fleischquelle sicher sehr gut über die Runden. Bei etwas mehr als einem kilo Gewicht könnten das leicht 300g Fleisch sein, das ist ja schon etwas!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.2013, 19:11
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 461
Renommee-Modifikator: 3
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Da muss ich mich mal bei der Gemeinde Erkundigen. Hoffe nur dass die sich auskennen und mir weiterhelfen können.

Ich hab bei einer Tour mit den Pfadfinder in Kanada welche gefangen, getötet, ausgenommen und gegessen.

Hier würde ich die Leckereien mit der Steinschleuder Jagen, weil man bis auf 5 m an die rann kommt.
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.02.2013, 10:36
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 3
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Das wäre natürlich eine interessante Freizeitbeschäftigung, Kleintierjagd. Vielleicht klappt's ja! Dann könntest Du direkt die Fellverarbeitung üben, denn es sind ja eigentlich aus Zuchten entwischte Pelztiere. Dazu ist der Winter die richtige Saison.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.02.2013, 11:58
Benutzerbild von mogusch
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: Im schönsten 1/4 württembergs, im remstal.
Beiträge: 737
Renommee-Modifikator: 3
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Schon zwei jahre alt der artikell, aber wenn man sich dafür interessiert & weiter nachforscht läßt sich das vlt für den lizensierten fang von neozoen ausdehnen.

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau...-aus-104612613
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?

manchmal komm´ ich mir vor, wie in einem asterix-comic. inmitten von denktnix, machtnix, weißnix, tutnix und kannnix. es dauert nimmer lang´, dann gehör´ ich auch dazu, als erklärnix, weil bringtnix!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.