Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Survival

Survival Hier könnt ihr über alles reden, was euch über Survival einfällt oder interessiert.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #9  
Alt 20.11.2014, 11:01
Benutzerbild von Sitanka
Sitanka Sitanka ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Mühlviertel-Highlands
Beiträge: 170
Renommee-Modifikator: 12
Sitanka Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Räubertochter Beitrag anzeigen
Eine Frage beschäftigt mich schon eine Zeitlang, eigentlich seit ich mich mit dem Thema Ernährung aus der Wildnis beschäftige. Nun interessieren mich langsam mal die Meinungen Anderer...

Nehmen wir mal an, ihr lebt in einem mit D/Ö/S vergleichbarem Land (vielleicht mit viel weniger Leuten; denn was passiert, wenn plötzlich ALLE auf die Restflächen/ aktuellen Wildtierbestand losgehen, dieses Szenario will ich mir gar nicht ausmalen ^^).
Und irgendetwas passiert, weshalb Ihr keinen Zugang mehr habt zu den Nahrungsmitteln aus unserer Zivilisation (Krieg, Handelsembargo/ ...). Ihr habt bereits aus irgendwelchen Gründen eine Ernährungsumstellung hinter euch, vertragt also das ganze Wildnisessen sehr gut.

Würdet ihr euch mit eurem Wissen ernähren können, was denkt ihr? Wieviel Fleisch, vieviel Grünzeug, wieviel nussiges, fruchtiges, wurzliges, wieviel Fisch käme auf den Tisch? Wann muss man hungern, wenn überhaupt? Kann man für jede Periode im Jahr, wenn die Natur "wenig gibt", in der restlichen Zeit genug Vorräte anlegen? Welche Sachen aus der Zivilisation (z.B. Öl/ getreide/ ...) sind am wenigsten verzichtbar? Welche Gebrauchsgegenstände wie Einweckgläser etc. sollte man daheim haben?

Haltet mich bitte nicht für paranoid. Ich glaub nicht an allzu krasse Szenarien in die Richtung bzw. will auch gar nicht dran glauben. Ich finde es einfach interessant und frage mich, was ihr denkt. ^^

In den nächsten zwei Tagen werd ich auch meine Meinung reinschreiben... Schad, die Zeit heute reicht nimmer, sonst hätt ichs noch geschrieben.
also mir wäre es schnurz egal, ob so ein szenario passiert und ich glaube auch, dass es irgendwann auch so etwas geben wird.
und ich würde locker das ganze jahr draußen überleben. ich wäre sogar vor plünderer oder ähnliches sicher, weil ich sehr abgeschieden ohne nachbarn lebe und mein haus von der straße aus nicht sichtbar ist, es steht im wald.
ich baue schon seit jahren meine eigenen lebensmitteln an, suche kräuter, beeren, wurzeln such insekten, die lecker schmecken und ich finde ca. 10 monate im jahr etwas zum essen draußen. die andere zeit könnte ich jagen gehen, oder ich lebe von dem, was ich für den winter einlege oder trockne.

lg
__________________
lg, Karin Theresa
Mitakuye Oyasin

Lass nicht zu, dass deine Ängste, Deinen Träumen im Weg stehn!

Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Offenes Feuer in einer Jurte- wie würdet Ihr es machen? Räubertochter Allgemeinses Off-Topic 4 12.08.2015 15:37
Überleben Land im Allgäu Martin9255 Survival 10 19.03.2014 21:38
"Winter-Wildnis - Überleben in Kälte und Schnee" Bergziege Bücher, Filme,und Magazine 5 09.03.2009 15:14
Was würdet ihr mitnehmen, wenn ......... Juergen Archiv 48 18.02.2009 16:15
BUCHTIPP: Tag X - wenn der Crash kommt und die Erde bebt!: - ÜBERLEBEN IM CHAOS - highlander Bücher, Filme,und Magazine 2 08.02.2009 17:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.