Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Wassergewinnung

Wassergewinnung Wassersuche und -reinigung als zweiter Schritt zum Überleben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.04.2013, 09:47
domo77 domo77 ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
domo77 Stammes Mitglied
Standard Aquadest Destiliertes Wasser

Hallo,

Destilation von Wasser ist eine gute und einfache Möglichkeit um Wasser zu reinigen. Das Wasser wird gleichzeitig abgekocht und von den meisten Schadstoffen befreit.

entgegen dem allgemeinen Irrglauben, dass das Trinken von destiliertem Wasser gefährlich oder gar tötlich ist kann man es durchaus in normalen maßen trinken. Sowohl bei Aquadest als auch bei normalem Wasser besteht bei "übermäßigem" verzehr die gefahr einer " wasservergiftung" auf. (Störung des Elektrolytehaushaltes). Da im Aquadest keine Elektrolyte vorhanden sind kommt es hier allerdings schneller zu dieser Störung.
(wichtigste Elektrolyte: Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chlorid, Phosphat und Hydrogencarbonat.)

Alles in allem kann man sagen, dass bei einer normalen und ausgewogenen Ernährung destiliertes wasser kein problem darstellt!
nur hat man im Notfall vielleicht diese ausgewogene Ernährung eben gerade nicht zur hand.

Daher suche ich nach einer Möglichkeit, Aquadest mit Electrolyten an zu reichern ohne es wieder zu kontaminieren.
Es geht mir hier nicht um kochsalz oder spezielle präperate, sondern um dinge, die sich im Wald oder in der urbanen umgebung finden lassen...
kennt ihr da was?


(danke auch an Stev_butcher, der mir in seinem BOB youtube video den naheliegenden Tipp gegeben hat, Suppenwürfel einzupacken. (gute ideen liege manchmal so nah, dass man sie übersieht) Damit wäre das Problem gelöst...interessiert mich aber trotzdem, welche alternative man noch hat, wenn keine würfel da sind)


Edit:

1. ein schuss Meerwasser, wenn verfügbar.

Geändert von domo77 (17.04.2013 um 10:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.04.2013, 16:15
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Asche aus der Feuerstelle kannst auch nehmen. Frag mich aber nicht wie viel man nehmen soll.
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.04.2013, 18:00
Halbtags-Fliege Halbtags-Fliege ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 87
Renommee-Modifikator: 6
Halbtags-Fliege Stammes Mitglied
Standard

Ja genau. Asche dürfte gehen. Hab auch mal was von Tonerde gehört, aber ich glaube da handelt es sich um ein spezielles Produkt. Ich nehm auf jeden Fall immer Asche und etwas zerstampfte Holzkohle (zusammen vielleicht ein Teelöffel auf 1L). Damit hatte ich noch nie Probleme.

Das Wasser sieht dann eventuell ekelhaft aus, ist aber zu 100% sicher trinkbar.

Wenn du ein paar Hand voll Asche mehr reinmachst, kannst du es übrigens nicht mehr trinken, aber gut zum abspülen für dein Geschirr nehmen.

Lg Fliege
__________________
//"Der Wald liebt oder hasst nicht, er verurteilt nicht, er lässt dich nur deine Aktionen spüren."//

//"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweitzer"//
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.04.2013, 18:31
domo77 domo77 ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
domo77 Stammes Mitglied
Standard

Ganz nach dem Motto:es muß nicht schmecken. .. Man muss nur überleben. .asche also. .. Hat einer ne Idee wo ich da genauere Infos bekomme. .. Untersuchungen und Belege was genau das bringt?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.04.2013, 19:18
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 7
mogusch Stammes Mitglied
Standard

"Was genau das bringt ...."

Asche ist der mineralische überrest einer verbrennung. Je nach dem wo das holz gewachesn ist & was es da für mineralstoffe zur verfügung hatte, bleibt da am schluß entschbrechende asche zurück. Du kannst also deinen mineralhaushalt ausgleichen. Ersetzt aber auf dauer nicht die für uns lebensnotwenige NaCl-verb.
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.04.2013, 20:48
Halbtags-Fliege Halbtags-Fliege ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 87
Renommee-Modifikator: 6
Halbtags-Fliege Stammes Mitglied
Standard

Es gibt noch eine Möglichkeit. Ist zwar unorthodox und du musst ein paar Gramm mehr schleppen, aber versuchs doch mal mit Lecksteinen. Das sind Mineralbrocken aus dem Salzbergwerk für Wild-, Nutz- und Haustiere. Musst aber aufpassen, eine Freundin von mir hat so ein Teil für ihre Hasen und das ist nicht für Menschen geeignet. Gibt aber bestimmt auch was ganz normales ohne Zusätze, welches Menschen vertragen können.

Lg Fliege
__________________
//"Der Wald liebt oder hasst nicht, er verurteilt nicht, er lässt dich nur deine Aktionen spüren."//

//"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweitzer"//
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.04.2013, 20:54
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Hab da nen link der helfen kann

http://www.mineralize-yourself.com/i...mid=66&lang=de
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.04.2013, 21:56
domo77 domo77 ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
domo77 Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Halbtags-Fliege Beitrag anzeigen
Es gibt noch eine Möglichkeit. Ist zwar unorthodox und du musst ein paar Gramm mehr schleppen, aber versuchs doch mal mit Lecksteinen. Das sind Mineralbrocken aus dem Salzbergwerk für Wild-, Nutz- und Haustiere. Musst aber aufpassen, eine Freundin von mir hat so ein Teil für ihre Hasen und das ist nicht für Menschen geeignet. Gibt aber bestimmt auch was ganz normales ohne Zusätze, welches Menschen vertragen können.

Lg Fliege
anstatt leckstein nehme ich lieber brüwürfel mit. .. oder Salz in ner tüte... mein Topic ging aber mehr in Richtung selbst gefundenes. ... Asche leuchtet ein. ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.04.2013, 23:21
Halbtags-Fliege Halbtags-Fliege ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 87
Renommee-Modifikator: 6
Halbtags-Fliege Stammes Mitglied
Standard

Bushcraft, deinen Tipp find ich richtig geil. Den werde ich beim nächsten Tripn mal auf Herz und Lunge prüfen, wenn ich herausgefunden habe, wie ich einen Stein zu Mehl verarbeite, ohne eine Mühle oder nen Mörser mitzunehmen. (Ja ich weiß, Steinsplitter zwischen zwei größeren Steinen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das fein genug wird.)

@domo: Ich mein ja nur. Viele nehmen so viel unnützen Kram mit, den man mit Naturmaterialien leicht ersetzen kann (ich spreche keinen hier an!), da würde ich sowas eher noch in den Bob stecken.
__________________
//"Der Wald liebt oder hasst nicht, er verurteilt nicht, er lässt dich nur deine Aktionen spüren."//

//"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweitzer"//
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.04.2013, 06:51
domo77 domo77 ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2013
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
domo77 Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Halbtags-Fliege Beitrag anzeigen
Bushcraft, deinen Tipp find ich richtig geil. Den werde ich beim nächsten Tripn mal auf Herz und Lunge prüfen, wenn ich herausgefunden habe, wie ich einen Stein zu Mehl verarbeite, ohne eine Mühle oder nen Mörser mitzunehmen. (Ja ich weiß, Steinsplitter zwischen zwei größeren Steinen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das fein genug wird.)

@domo: Ich mein ja nur. Viele nehmen so viel unnützen Kram mit, den man mit Naturmaterialien leicht ersetzen kann (ich spreche keinen hier an!), da würde ich sowas eher noch in den Bob stecken.
Das sehe ich ja genau so. .. ich denke aber anstatt dem leckstein eine Band voll suppenwürfel schmecken auch noch e und erfüllen dem Zweck und nehmen nicht mehr Platz ein. ..
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Regenwasser trinkbar? Sigurd Wassergewinnung 10 24.02.2013 19:12
Trink Wasser für alle?????? survival Medizin und Gesundheit 3 13.01.2013 12:59
Wie Viel Wasser? BugOutSurvival Survival 17 26.03.2012 19:47
Wasser "haltbar" machen DeltNews Wassergewinnung 4 23.11.2009 12:38
Wassergewinnung survival Wassergewinnung 10 11.04.2009 17:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.