Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 14.09.2014, 21:06
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
feuer machen ist aber etwas, das man sehr gut zuhause üben kann, technisch. du kannst dir alles nach hause auf die terasse oder in den garten holen, oder es auch irgendwie sicher an einem flussufer oder auf einer wiese üben. da geht es aber nicht um ein lagerfeuer, sondern nur darum, dass dein stück zunder brennt.
Genauso ist es. Man kann sich alles Material vorher im Wald zusammen suchen, genau so wie man es würde, wenn man dort auch tatsächlich Feuer machen wollte. Du könntest es in einer Box oder in einem Sack sammeln und im Auto oder mit dem Rad nach hause fahren und dort auf dem Balkon oder auf der Terrasse in einem Grill aufbauen und entfachen.
Ich finde aber, es geht nicht nur um das Erzeugen einer Flamme, sondern auch um das richtige Einsetzen des Brennmaterials, so daß man ein funtionierendes, kontinuierlich brennendes Feuer erhält. Dann gibt es ja noch verschiedene Zwecke- Feuer zum Wärmen, Feuer zum Kochen, Feuer für Grillglut... Das kann man in einem gewissen Rahmen tatsächlich im Grill üben. Das Brennverhalten verschiedener Materialien (nicht nur des Zunders) kennenzulernen ist wichtig.
Mit Zitat antworten