Survival Forum

Survival Forum (http://www.survival-forum.com/index.php)
-   Survival (http://www.survival-forum.com/forumdisplay.php?f=8)
-   -   Feuer im Wald, erste Bushcraft Erfahrungen (http://www.survival-forum.com/showthread.php?t=2862)

Haze86 11.09.2014 16:05

Feuer im Wald, erste Bushcraft Erfahrungen
 
Hallo allerseits,

ich bin neu in diesem Forum und beschäftige mich seit diesem Jahr so gut wie möglich mit Survival. Habe mir Bücher dazu gekauft (Survivalhandbuch, Pflanzenkunde...) und natürlich auch schon allen anderen Krimskrams wie Messer, Kompass, Feuerstahl, eigene Survivalkits, Medizinische Versorgung, Äxte und Machete, sowie Wurfmesser und Tomahawk usw und so fort.

Ich bin auch relativ häufig im Wald und hab auch schon mehrmals einen Debrishut und diverse andere Unterschlupfarten gebaut und aufgestellt. Jedoch habe ich immer schon sehr viel Respekt von Feuer und vor allem im Wald der einen noch nicht einmal gehört! Da ja Feuer eines der essentiellsten Sachen im Überlebenskampf sind würde ich mich da sehr gerne viel mehr beschäftigen. Alleine das es Psychologisch gesehen eine extreme Wirkung auf unsere Psyche hat vor einem wärmenden Feuer zu sitzen und sich sein Wasser abzukochen oder sein Essen warm zu machen :)

Problem ist jetzt nur das ich zwar schon Waldbesitzer um Erlaubnis gebeten habe dies machen zu dürfen (sogar mit kleinem Feuerlöscher für den Ernstfall) hat es mir noch nie jemand gestattet. Meine Angst ist einfach das ich dabei erwischt werde wenn ich gerade am zündeln bin und die damit verbundene Strafe zu zahlen und mich dafür zu rechtfertigen!

Ich wohne zwar am Land, jedoch sind die Wälder alle relativ klein und habe ständig das Gefühl das mich jemand ertappen könnte!! Wie gesagt habe ich absoluten Respekt vor dem hantieren mit Feuer und würde meine Feuerstelle niemals unbeaufsichtigt lassen!!!

Wie geht ihr damit um, sied ihr schonmal erwischt worden??

2. Thema Survival allgemein, gibt es hier vll jemanden der aus der Steiermark Umgebung Weiz kommt und vll mal Lust und Laune hat zusammen was zu machen?

In diesem Sinne schonmal Danke für die hoffentlich zahlreichen Antworten und kennt vll jemand ein paar gute Do-It-Yourself Alarmanlagen für Gebäude?

Lg Haze86

mogusch 11.09.2014 22:04

Also, was mich betrifft, so mache ich ausnahmslos nur an ausgewiesenen grillplätzen feuer.
Es ist wichtig das man das feuer machen richtig lernt & ausgiebig übt mit allen möglichen arten die es da gibt. Aber bitte immer nur legal & safty. Und es muß ja auch nicht immer gleich ein riesen feuer, nur um des feuermachenwilles, sein. Man sollte auch den umweltschutzgebanken beim feuer machen im auge behalten & das feuer machen mit einem od mehreren anderen nutzen verbinden.

Mücke 12.09.2014 10:37

feuer machen draußen ist luxus.. nicht dass ichs nicht mache, wenn es wirklich notwendig ist, aber da würde es auch die person machen, die dir dann vielleicht die strafe verpasst.
feuer machen ist aber etwas, das man sehr gut zuhause üben kann, technisch. du kannst dir alles nach hause auf die terasse oder in den garten holen, oder es auch irgendwie sicher an einem flussufer oder auf einer wiese üben. da geht es aber nicht um ein lagerfeuer, sondern nur darum, dass dein stück zunder brennt. ich mags auch generell lieber, beim üben ungestört oder `sicher´ zu sein, wenn aber spaziergänger oder radfahrer unerwartet irgendwo vorbeigekommen sind früher, hab ich nur positive erfahrungen gemacht (sie waren neugierig oder haben gegrinst).

Autdoor 12.09.2014 11:54

Feuer im Wald ist vom Gesetz her ein Problem. In Niederösterreich hat Hr. Pröll, das Feuer entzünden im Wald verboten. Auch in der Nähe vom Wald ist es verboten.

Man darf ein Lagerfeuer gerade noch im eigenen Garten entzünden (außer, du bist zu nahe am Wald)!

Mücke 12.09.2014 13:43

ich versteh auch sehr gut warum. und ich fänds auch nicht gut, wenn die gesetze einfach so fallen würden.

mogusch 12.09.2014 17:28

Hier in meiner kleinen ecker der welt gilt: KEIN feuer näher am Waldrand als 100m & KEIN feuer näher als 50m bis zum nächsten baum.
Irrsinniger weise liegen hier in meiner kleinen ecker der welt sämtliche öffentliche grillplätze unmittelbar am Waldrand od sogar mittem in wald.
Das erklär mir mal einer ???

Schwefelporling 14.09.2014 21:06

Zitat:

feuer machen ist aber etwas, das man sehr gut zuhause üben kann, technisch. du kannst dir alles nach hause auf die terasse oder in den garten holen, oder es auch irgendwie sicher an einem flussufer oder auf einer wiese üben. da geht es aber nicht um ein lagerfeuer, sondern nur darum, dass dein stück zunder brennt.
Genauso ist es. Man kann sich alles Material vorher im Wald zusammen suchen, genau so wie man es würde, wenn man dort auch tatsächlich Feuer machen wollte. Du könntest es in einer Box oder in einem Sack sammeln und im Auto oder mit dem Rad nach hause fahren und dort auf dem Balkon oder auf der Terrasse in einem Grill aufbauen und entfachen.
Ich finde aber, es geht nicht nur um das Erzeugen einer Flamme, sondern auch um das richtige Einsetzen des Brennmaterials, so daß man ein funtionierendes, kontinuierlich brennendes Feuer erhält. Dann gibt es ja noch verschiedene Zwecke- Feuer zum Wärmen, Feuer zum Kochen, Feuer für Grillglut... Das kann man in einem gewissen Rahmen tatsächlich im Grill üben. Das Brennverhalten verschiedener Materialien (nicht nur des Zunders) kennenzulernen ist wichtig.

Autdoor 16.09.2014 17:10

Zitat:

Zitat von Schwefelporling (Beitrag 21555)
Genauso ist es. Man kann sich alles Material vorher im Wald zusammen suchen, genau so wie man es würde, wenn man dort auch tatsächlich Feuer machen wollte. Du könntest es in einer Box oder in einem Sack sammeln und im Auto oder mit dem Rad nach hause fahren und dort auf dem Balkon oder auf der Terrasse in einem Grill aufbauen und entfachen.
Ich finde aber, es geht nicht nur um das Erzeugen einer Flamme, sondern auch um das richtige Einsetzen des Brennmaterials, so daß man ein funtionierendes, kontinuierlich brennendes Feuer erhält. Dann gibt es ja noch verschiedene Zwecke- Feuer zum Wärmen, Feuer zum Kochen, Feuer für Grillglut... Das kann man in einem gewissen Rahmen tatsächlich im Grill üben. Das Brennverhalten verschiedener Materialien (nicht nur des Zunders) kennenzulernen ist wichtig.

Genauso ist es? Wie ist es mit jenen Personen, die in einer Wohnung wohnen?

Schwefelporling 16.09.2014 20:28

Ich wohne tatsächlich in einer Wohnung ohne Balkon und ohne Garten. Lagerfeuer mache ich normalerweise an meinem (gepachteten) Angelplatz. Doch auch in meinem Kleingarten wäre ein Feuerchen möglich, im Grill eben. Oder im Grill bei Verwandten oder Freunden. Am Rheinufer geht es auch gut klar: am Strand sagt meistens keiner was, wenn man nicht mit Müll um sich schmeißt. Zur Not macht man seine ersten Erfahrungen halt im Urlaub, beim Zelten in Frankreich oder in Schweden.

Mücke 17.09.2014 09:55

Zitat:

Zitat von Autdoor (Beitrag 21561)
Genauso ist es? Wie ist es mit jenen Personen, die in einer Wohnung wohnen?

ich hab auch lange in einer wohnung gelebt, sogar ohne auto (nur mit rad, aber es wär auch ohne gangen), und es ging. ich schreib hier nur wenn ich was selbst erlebt habe.
das problem sind meist nur die inneren blockaden, die man anfangs hat, und das gibt sich wenn mans einmal oder ein paar mal ausprobiert hat. ich sprech hier aber nur vom feuermachen üben oder sonst etwas ausprobieren.

aber lagerfeuer sind an vielen flüssen auch kein problem. einmal als ich mit jemanden an einem flussufer eins machen wollte und wir mit rucksack etc die straße neben dem fluss entlangmarschiert sind, hat uns sogar ein anrainer darauf angesprochen, worauf ich kurz unsicher wurde. was dann passiert ist war, dass er sich selbst dazu eingeladen hat.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.