PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Design der alten Survival-Kits


miaoxingren
09.02.2014, 19:07
Hallo zusammen! :D

Ich bin immer wieder erstaunt, wie weit während der 40er Jahre schon in Sachen Ausrüstung gedacht wurde.

Heutzutage kann man ja Survival-Sets in Plastik-/ oder Metalldosen kaufen.

Damals gab es in der "E-Serie" der Survival-Ausrüstungen auch schon einen orangen sehr schmalen!! Behälter, der sowohl fast die komplette Ausrüstung enthielt, als auch als Wasserbehälter benutzt werden konnte.

Es gab jede Menge "E"s, sprich die unterschiedlichsten Varianten dieser Überlebensausrüstung.

Fast allen war gemeinsam , dass sie auf kleinstem Raum wohl überlegte Dinge enthielten, die die meisten kommerziellen Ausrüstungen heute nicht haben. Meiner persönlichen Meinung nach, waren die damaligen Sets sehr gut durchdacht. Zu erwähnen wären u. a. Zahnbürsten, Schokoladenriegel, Kaugummis, Sägeblatt statt der Drahtsäge, Schleifstein, um nur einige Dinge zu nennen. Faszinierend wie weit man damals schon war.

Lg

Miaoxingren

mogusch
09.02.2014, 21:27
Krieg macht eben erfinderisch & zwingt zum nachdenken. Auf alles vorbereitet sein & aus nix was machen. Das ist schon eine kunst.

heartofgold
20.02.2014, 12:36
Finde ich irgendwie schade, dass Süßigkeiten nciht mehr in den kommerziellen Survival-Sets enthalten sind. Und auch vieles andere wäre von praktischem Nutzen, was heutzutage fehlt. Ich stelle mir meins immer noch fast selbst zusammen. Um die kommerziellen Sets kommt man irgendwie nicht herum....