PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Solarengergie


SimonFan
30.11.2011, 16:02
Hallo,
ich habe mal eine Frage was ihr persönlich zu Photovoltaikanlagen haltet.
Ich möchte auf jeden Fall umsteigen auf Ökostrom, kann mich aber nicht entscheiden für was jetzt genau...
Hab eine Seite gefunden...
Dieser Photovoltaikanlagen sind ja auch wirklich teuer... Hat man denn da was von?
Danke für Eure Hilfe,
liebe Grüße

Tope
01.12.2011, 11:11
naja du musst gucken wieviel energie du selbst erzeugen willst...
wenn du für tagsüber die grundlast erzeugen willst, wie zum beispiel, kühlschrank, boiler usw, dann reichen die ein paar panels aus, aber wenn du komplett autark werden willst, dann brauchst du noch größere batteriepuffer um den strom eine weile zu speichern usw.. desweiteren kommt es stark darauf an wo du wohnst, es gibt sonnenkarten, wo die solare ausbeute UND ganz wichtig die sonnentage vermerkt sind, denn es bringt dir nicht wenn du ne super sonneneinstrahlung hast, aber 300 tage bewölkt oder verregnet hast.

guck dir das erstmal an und dann überlegs dir.
im allgemein ist es auch viel einfacher eine solarthermie anlage zu bauen und deine heizung zu unterstützen, als strom zu erzeugen und zu speicher.
bei fragen einfach pn oder hier posten

grüße
alex

Cadi
17.02.2012, 18:38
Hallo!
Natürlich bringen Photovoltaikanlagen etwas. Ist aber von vielen Gegebenheiten abhängig. Ausrichtung des Daches und der Neigungswinkel sowie eine mögliche Verschattung der Module und der Standort einer Photovoltaikanlage sind Faktoren, um nur wenige zu nennen, die entscheidend sind.

Photovoltaikanlagen werden staatlich gefördert und man erhält eine Art Subvention, die im Erneuerbare Energie Gesetz geregelt ist. Den erzeugten Strom kann man für relativ viel Geld an die Stromanbieter verkaufen. Diese sind verpflichtet den produzierten Strom aufzukaufen. Aber auch der Strom, der selber verbraucht wird, wird bezuschusst. Diese Bezuschussung wird von Jahr zu Jahr nach unten geregelt und je später man eine Anlage bei sich installiert, desto weniger Vergütung erhält man pro KWh... Dies heißt jedoch nicht, dass es sich viel weniger lohnt, da die Preise für PV Anlagen wirklich sehr sehr stark gesunken sind.

Wenn du dir jetzt eine Anlage auf dein Dach installierst, wirst du diese in etwa 10-15 Jahren abbezahlt haben. Danach wirtschaftest du praktisch in deine eigene Tasche.

Nicht überall kannst du jedoch gewinnbringend eine Photovoltaikanlage betreiben. Mit einem Photovoltaik Rechner z.b. hier -> www.rechnerphotovoltaik.de (http://www.rechnerphotovoltaik.de) kannst du die Wirtschaftlichkeit einer Anlage berechnen. Auf die Werte sollte man sich aber nicht zu 100 Prozent verlassen.. denn nur ein Fachmann vor Ort kann mit einer ziemlichen Sicherheit sagen, ob auch bei dir auf dem Dach eine Anlage lohnt.

Ich kann es dir auf jeden Fall empfehlen.. Ich betreibe selber eine Anlage auf dem Dach und bin zusätzlich noch darüber glücklich, dass ich der Umwelt was gutes tue.

Nutzal
13.04.2012, 11:22
Wo kann ich denn mal einen Bericht dazu lesen, was das genau ist und wie es sich zu anderen Dingen unterscheidet?

stev_butcher
10.12.2012, 21:38
Hab da mal so ne Dunkle Vermutung das der SimonFan wieder so ein Werbungsausteilender LinkSponsor ist der hier wieder bei jeden seiner Beiträge nen Link reinkloppt (wie schon bei 2) nur um ein paar cent zu verdienen !! .

Wir sehen sich das mal an ,wenns stimmt Ip Bann